Event Details INDUSTRIAL FUNCTIONAL PRINTING DIRECT TO SHAPE

Der industrielle Funktionaldruck umfasst die Beschichtung und Gestaltung von Oberflächen mittels additiver Verfahren. Neben dekorativem Druck werden heute Oberflächen zunehmend mit weiteren, innovativen Funktionen, z.B. biologischen oder elektronischen Elementen versehen.

Je nach Anwendung eignen  sich dafür analoge, digitale oder kombinierte Drucktechniken, die alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile aufweisen. Digitale aber auch analoge Techniken sind  laufend weiterentwickelt worden. Moderne Sieb-, Offset-, Flexo- oder Tampondruckverfahren haben weiterhin ihren Platz im funktionalen Druck, zum Teil kombiniert mit digitalen Elementen, in höherer Qualität und Auflösung sowie auch auf anspruchsvolleren Oberflächen und Formen.

Allerdings ist die Wahl des besten Prozesses und der richtigen Parameter schwierig. Für die praktische Anwendung ist ein quantitativer Vergleich der Druckparameter fast unabdingbar. Mit einem praxisorientierten Einsatzschema diskutieren wir deshalb Anwendungsfälle. Die Teilnehmenden können ebenfalls Fragestellungen einbringen. 

Programm 23. Mai 2018

Program

Experten im Workshop

  • Prof. André Bernard, Institut MNT, NTB-Buchs
  • Prof. Fritz Bircher, Institut iPrint, HEFR
  • Stephan Gloger, Printcolor Screen AG
  • Prof. Gunter Hübner, Hochschule der Medien Stuttgart
  • Dr. Nenad Marjanovic, CSEM SA
  • Prof. Martin Winkler, Institut IMPE-ZHAW

Austragungsort ist die ZHAW - School of Engineering, Technikumstrasse 9, Gebäude TB, Raum TB 630 CH-8401 Winterthur, 14.00 - 17.15 Uhr

Für das Workshop-Programm in Flyer-Form hier klicken

Zur Anmeldung hier klicken

Die Platzzahl ist beschränkt.

Schlüsselwörter: Printed Functionalities, Printing Direct to Shape (DTS), Functional Pastes & Inks, Intelligent Parts & Components, Inkjet-, Pad-, Screen-, Offset-, Gravure, Flexo-Printing, Smart Surfaces, etc.

 

Event Details: Inspiration, Collaboration, Realization: 1st Swiss Future Technology Forum

You are in a leadership position in a technology oriented setting. Would you like to discuss entrepreneurial challenges with like-minded people in a different type of event in an inspiring and creative atmosphere?

We are pleased to invite you to the 1st Swiss Future Technology Forum. It is all about „best practices“ in dynamic markets and innovation challenges, collaboration, realization and sometimes also frustration.

Our vision is to provide inspiring input and to enable the exchange of first hand experience among the participants. The Swiss Future Technology Forum consists of three parts:

  1. Inspiring stories of entrepreneurs and innovators provide a great fundament with topics around strategies, new markets, collaborations and success factors.
  2. You will experience a lively exchange in small work groups guided by relevant questions around the different experiences. The results will be collected, summarized and presented after the discussions.
  3. Finally, a panel discussion with the speakers and the audience will reflect on the results to capture the most thought-provoking learnings and best practices.

After the event, you will additionally receive a documentation with the discussion results, sum-ups and key messages.

You find more information about the program and the speakers on the event website: http://www.sftf.ch

Date:               1st September, 2017, Dübendorf, Switzerland, 9:00 – 16.30

Venue:            Obere Mühle, 8600 Dübendorf, www.oberemuehle.ch

Language:       English

Dress code:     Casual

Organizing Partners: SuSoS AG, EMPA - Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology, NTN Innovative Surfaces

The number of available seat tickets is limited. Register now here and benefit from the early bird rate: http://www.sftf.ch/2017/membership-join/

You will be inspired by this new interactive event and let us shape together a successful future.

 

 

 

 

 

 

Oberflächen in körpernahen Assistenzsystemen

INNOVATIONSFELD KÖRPERNAHE ASSISTENZSYSTEME

Körper- und bewegungsangepasste Assistenzsysteme erhöhen den Nutzen von Produkten und Geräten. Dabei übernehmen Sensoren und Aktuatoren an der Mensch-Produkte-Schnittstelle als sogenannt intelligente Oberflächen Schlüsselfunktionen und steigern den Nutzen im individuellen Gebrauch. Sensor- & Aktuator-Arrays für die Schnittstelle Haut-Produkt können heute in der Produktion, der Logistik oder in medizintechnischen Therapieanwendungen die Effizienz und die Ergonomie von Produkten erheblich steigern.

ZIELSETZUNG UND ANGEBOT

Im individuellen Entwicklungsfall stellen sich aber vielfach Fragen, deren Bearbeitung viel Anwendungs- und Technik-Wissen, wie auch eine geeignete instrumentale Ausrüstung erfordern. Wir bieten eine Workshop-Serie an, um grundlegende materialtechnische Fragen zur funktionellen Aufwertung und ergonomischen Optimierung der Produkt-Körper-Kontaktstelle mit Sensorik im Expertenrahmen und bei Bedarf mit einem Demonstratorsystem zu bearbeiten.

IHR NUTZEN

In drei Workshops können Sie individuelle Fragestellungen auf dem heutigen Stand der Technik mit Experten bearbeiten und bei Bedarf mit dem im Workshop-Ablauf zu entwickelnden Demonstatorsystem im Hinblick auf Lösungsvorschläge voranbringen. Experten aus dem Innovative Oberflächen-Netzwerk stehen dazu zur Verfügung. Die Innovationsplattform bietet einen vertraulichen Rahmen. Bei Bedarf können ggf. Förderinstitutionen beigezogen werden.

ORGANISATION

Innovationsplattform: Serie mit drei Workshops 

Wann & wo: 

 

3. Workshop 5. Dezember 2018, 13.30 Uhr Empa SG
Lerchenfeldstrasse 5, CH-9014 St.Gallen

Details:

WEITERE INFORMATIONEN HIER RUNTERLADEN

PROGRAMM 3. WORKSHOP, 5. Dezember

Ab 13.00

Eintreffen, Kaffee

13.30

Begrüssung & Wrapup Workshop 2

16.45

Vorführung Labor Empa

ca. 17.20

Abschluss Workshop 3 und Networking-Apéro

Fragen? This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. / Tel. +41 71 277 93 45

 

 

 

Veranstalter 

 

Event Details 11. Workshop IPL Praxiszirkel Hard-Coatings

 

 

Platform Praxiszirkel Hard-Coatings: 11. Workshop

 

Gerne laden wir Sie zum elften Workshop der IPL PZ Hard-Coatings ein. Der Workshop behandelt das Thema ‚Nanostrukturierung von Schichten für tribologische und kratzfeste Anwendungen‘.

Wir freuen uns auf die Ausführungen von Dr. Laurent Marot von der Universität Basel mit der anschliessenden gewohnten offenen Diskussionsrunde.

An diesem letzten Workshop im Jahr 2017 möchten wir auch die Gelegenheit ergreifen, um mit Ihnen über Art und Inhalt der Weiterführung der IPL Praxiszirkel Hard-Coatings im Jahr 2018 zu diskutieren.

Programm:

1. Begrüssung und Vorstellungsrunde

2. Impulsreferat (in Englisch, ca. 30 Min.): Nanostructuration of Coatings, e.g. for Tribological and Scratch resistant Applications, Dr. Laurent Marot (Head of Technology & Safety), Departement Physik, Universität Basel

3. Diskussion von offenen Fragen und Lösungsansätzen zum Thema ► Bringen Sie hier Ihre F&E-Fragestellungen und Projektideen mit ein!

4. Weiterführung Praxiszirkel Hard-Coatings 2018, Diskussion & Input der Teilnehmer

5. Apéro

Workshop 11  IPL PZ Hard-Coatings  ‚Nanostrukturierung von Schichten für tribologische und kratzfeste Anwendungen‘

Datum/Zeit:

Dienstag, 7. November 2017, 15:45 – 17:45 Uhr, anschliessend Apéro

Ort:

Hightech Zentrum Aargau AG, Badenerstrasse 13, 5200 Brugg

Treffpunkt:

EG, SwissUpStart-Raum

Anmeldung:

Bis 5. November 2017 auf diesem Link

Das detaillierte Programm finden Sie hier

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 Die Veranstaltung ist kostenlos zugänglich. Die Anmeldungen werden nach zeitlichem Eingang registriert. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung per Email.

Event Details Innovation Platform "Functional Interfaces"

Event Innovation Platform Functional Interfaces

Praxisbeispiel Flow Chemistry: Neuer Rohreaktor für Mehrphasenreaktionen & hochreaktive Substanzen

Datum: 5. Dezember 2016, 16.00 - 18:00

Hochschule für Life Sciences, FHNW

Gründenstrasse 40

4132 Muttenz

Raum E 13 im Hauptgebäude

 

AGENDA =>Download

1. Begrüssung und Vorstellungsrunde

2. Vorstellung des Instituts für Chemie und Bioanalytik: Prof. Dr. Wolfgang Riedl, Hochschule für Life Sciences, FHNW

3. Vorstellung neuartiger Rohrreaktor:

Vorgeschichte & Motivation für das Projekt ‚Mehrphasenrohrreaktor‘: Dr. Andreas Zogg, Hoffmann-La Roche, Basel

Neuartiges Rohrreaktorsystem für heterogene katalysierte Mehrphasenreaktionen: Tobias Leonhardt, Institute für Chemie & Bioanalytik, FHNW

4. Besichtigung der neuen Rohrreaktor-Anlage: Wolfgang Riedl, Tobias Leonhardt, Technikum der Verfahrenstechnik

 

Anschliessend Apéro.

 

 

 

 

General Assembly Meeting 2019, 12 June, 14.30

Mitgliederversammlung 2019 des Vereins NTN Innovative Oberflächen, Mittwoch, 12. Juni 2019, 14.30 Uhr, Sika Technology AG, Zürich

Assemblée générale 2019 de l'association RTN Surfaces Innovantes, mercredi 12 juin 2019, 14h30, Sika Technology AG, Zürich

 

Anmeldung und Anfahrt  (bis spätestens 24. Mai 2019)

 

Programm / Programme 

14.15  xxxx 

Eintreffen der Mitglieder & Gäste / Arrivée des membres et des invités

 

14.30  

Begrüssung/Bienvenue
Sika Technology AG, Dr. Urs Burckhardt
Verein NTN Innovative Oberflächen, Dr. Werner Rutsch

 

Innovative Klebetechnologie von Sika
Dr. Fabien Choffat, Tobias Meier 

 

15.00   

Besichtigung/Einblick in den Betrieb / Visite de l'entreprise  

 

16.00   

Fachvorträge (Sprache: Deutsch) / Conférences (langue: allemand) 

 

   

Funktionale Klebstoffe als Enabler für zukunfts-relevante Technologien
Dr. Arno Maurer, Institut für Mikro- und Nanotechnologie MNT, NTB Buchs 

 

   

Faszination Kleben – Sicht eines Chemikers
Prof. Dr. Christof Brändli, ZHAW School of Engineering, Forschungsbereich Klebstoffe und Polymere Materialien

 

   

Kleben – die Fügetechnik des 21. Jahrhunderts?
Prof. Dr. Christian Lammel, Technische Universität München, IFF GmbH

 

17.15  

Statutarische Mitgliederversammlung Verein NTN Innovative Oberflächen / Assemblée générale statutaire  Association RTN Surfaces Innovantes 

 

17.45  

Apéro

 

 

 

 

 

 

Workshopserie - Industriekonforme Nachbearbeitung generativ gefertigter Werkstücke

Workshop-Serie: Industriekonforme Nachbearbeitung von generativ gefertigten Werkstücken

Die produzierende Industrie nutzt generative Fertigungsverfahren immer mehr. Weil so gefertigte Teile oft körnige Oberflächen mit sichtbaren Schichtstrukturen oder ungenügenden chemischen & physikalischen Oberflächeneigenschaften haben, werden weitere Arbeitsschritte notwendig. Dies eröffnet kostenmässig und fertigungstechnisch Verbesserungs- & Innovationspotenziale.

Es gibt (noch) keine allgemeingültigen Ansätze zur Verbesserung. Gemeinsam mit Experten wollen wir in einer dreiteiligen Workshop-Serie die Ausgangslage ordnen und Innovationspotenziale identifizieren.

Flyer mit zusätzlichen Informationen zum Programm und unseren Technologiepartnern hier

Registration hier Platzzahl beschränkt

Anfahrt FHNW Campus Brugg-Windisch hier

Workshop 3: Optimierungspotenziale, Ansätze & Machbarkeit einschätzen, Mittwoch 28. August 2019, 13:30h – 16:30h, FHNW, Campus Brugg-Windisch, Raum 1.313, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch

Expertenbeiträge:

Ziel: Diskussion Ansätze aus der Forschung, Einschätzung Lösungspotenziale

  • Optimierungspotenziale, Materialien/Verfahren
  • Wie packen wir es an, Anforderungen vs. Machbarkeit
  • Potenzial für Wettbewerbsvorteile?

Unsere Technologiepartner:

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Verein NTN Innovative Oberflächen
Lerchenfeldstrasse 5
CH-9014 St. Gallen

Tel. +41 (0)71 277 93 45
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Additional information